Paarberatung in Hamburg und Umgebung

Die Paarberaterin als Mensch 

Vita
Ausbildungen
Persönliches


Ein spontan aufgenommenes Video.
Während einer Fortbildung im Aufwind-Institut
erzähle ich über die 
Traumasensible Paarberatung.


Vita - So lebe ich

Mein Name ist Petra Köpcke, ich bin 1967 in Hamburg geboren, seit 1995 mit meinem Mann in erster Ehe verheiratet. Wir haben einen gemeinsamen erwachsenen Sohn und leben in ländlicher Umgebung mit Pferden direkt am Haus. Hier genießen wir unser Zusammensein und hier finden auch die Beratungen und Coaching-Sitzungen statt.

Ich bin ausgebildete Paarberaterin und systemischer Coach und arbeite nach den Ansätzen der Traumasensiblen Paartherapie nach Dr. Katharina Klees und dem Profilax-Modell von Elke Post.

Seit 2019 biete ich Paarberatung und seit 2005 systemisches Coaching an.

Meiner Überzeugung und persönlichen Erfahrung nach müsste kaum eine Ehe geschieden werden, wenn Paare mehr Unterstützung hätten. Wir können noch so schlau sein - bei den eigenen eingemachten Themen brauchen wir einfach manchmal Unterstützung. Selbst der beste Chirurg kann sich nicht selbst operieren. So viele Paare haben das Potential, eine liebevolle Partnerschaft zu leben, auch wenn die Probleme groß erscheinen mögen, wenn beide sich die Chance für Entwicklung geben. Wenn Paare verstehen und fühlen können, welche Schutzmechanismen ihnen im Wege stehen und sie bereit sind, sich mit Tiefe und Ehrlichkeit zu begegnen, kommen wahre Schätze zu Tage.

Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg zu unterstützen.

Ausbildungen und Tätigkeiten 

  • Traumasensible Paartherapie (nach PD Dr. Klees i.A.)
  • wöchentliche Fortbildung/Supervision bei der Arbeit mit Paaren bei Dr. Klees
  • Emotions-Focussierte Paartherapie (nach Sue Johnsson)
  • seit Jahren monatliche EFT-Fortbildung zur Arbeit mit Paaren bei M. Engelsdorf/C. Weiß
  • Profilax-Lehr-Trainerin nach Elke Post (Impuls)
  • Systemische Einzel-Paar-und Familienberaterin (ISPF)
  • Systemischen Beraterin für biografisch-phänomenologische Aufstellungsarbeit (E. Post)
  • Psychologische Beraterin
  • EMDR-Coach mit Trauma-Spezifikation (VDH/DGTM)
  • Transformations-Therapeutin (R. Betz)
  • NLP-Practioner (DVNLP)
  • Feldenkrais-Lehrerin
  • Emotrent-Coach / Emotionale Tretminen entschärfen (A. Jagemann)
  • Coach für pferdegestütztes systemisches Coaching (Coaching-Consulting-Akademie Lohr)
  • Studierte Pädagogin, zwei Staatsexamen, Fächer Biologie und Ernährungswissenschaft

Fortbildungen

  • Regelmäßige Supervisionen in der traumasensiblen Paartherapie und in der Emotionsfocussierten Paartherapie.
  • Verachtung wandeln, Dr. Klees
  • Die Arbeit mit Paaren bei Affären, Dr. Klees
  • Assistenz bei der Ausbildung zum Paare-Coach Herzrevolution Dr. Puhm/Kammermeier
  • Fachberatung Sexologie und Sexualberatung (Susanna Rescio, Paracelsus-Schule)
  • Mind-Mapping in Beziehungen (Dr. David Schnarch, Crucible Institut)
  • Umgang mit Paaren mit Affären (Dr. David Schnarch, Crucible Institut)
  • Umgang mit Paaren bei Sexueller Dysfunktion (Dr. David Schnarch, Crucible Institut)
  • Art of Being Workshop (Alan Lowen)
  • Provokante System-Arbeit und Provokanter Stil (Noni Höfner)
  • Ganzheitliches Paartraining, Jahrestrainig (Elke Post)
  • Familienstellen und Schweige-Retreat (Regina Heckert)
  • Sexocorporal I (Ziss-Institut)
  • Frühjahres-Retreat u Familienstellen (Regina Heckert)
  • Fühlen und Gefühlt werden (Elke Post)
  • Paarsommer mit systemischer Aufstellungsarbeit (Regina Heckert)
  • Assistenz bei „Paartherapie“ Profilax-Seminar (Elke Post)
  • Assistenz „Trauma und Dissoziation auflösen Profilax-Anwender-Seminar (Elke Post)
  • Slow Sex (nach Diana Richardson bei Hella Suderow und Christian Schumacher)
  • Gewaltfreie Kommunikation "Bedürfnisse" (Hella Suderow und Christian Schumacher)
  • Seminar: Aufstellungen nach der Anliegenmethode nach Prof. Ruppert
  • Emotional-kognitive Symbolarbeit (Ernst Tappenheimer / Elke Post)
  • Psychologisches Traumaseminar bei Dr. Johannes B. Schmidt, Aptitude Academ

Persönliches

Krise

Als unser Sohn in die Pubertät kam, geriet die Partnerschaft zwischen meinem Mann und mir und damit auch wir, in eine Krise. Es war eine anstrengende Zeit, die sich auch körperlich in Form von Erkrankungen auswirkte - wir haben beide eine Fluchttreppe genommen und uns vieles nicht erspart. Aber wir haben uns kompetente Hilfe gesucht und sie gefunden und wir sind dran geblieben. Wir konnten Unausgesprochenes auf den Tisch legen, gegenseitige Bindungsverletzungen heilen und vor allem haben  wir uns Entwicklungstraumata angeschaut und sie entlassen - sie waren die eigentliche Ursache für unsere Beziehungsschwierigkeiten.

Es war eine sehr anstrengende, aufwiegelnde, strittige und stressige Zeit. Heute bin ich glücklich darüber, dass wir trotz Schmerz und zeitweiliger Resignation den Mut hatten, den Schatten unserer Vergangenheit zu begegnen und unsere Herzen füreinander wieder zu öffnen.
Herr Schnarch (Paartherapeut) würde sagen, wir haben die Feuerprobe bestanden.

Zweite Hochzeit

2017 haben wir das zweite Mal Hochzeit gefeiert.

Wir haben uns zwar nicht wirklich scheiden lassen vorher, aber es war knapp :-)

Für uns fühlt es sich so an, als gäbe es ein Leben vor und ein Leben nach der Krise. Nach der Krise ist die Liebe tiefer, die Verbindung sicherer und stärker geworden und ich bin sehr dankbar dafür, dass mein Mann und ich viele Teile der Aus- und Fortbildungen gemeinsam absolviert haben und dabei immer auch unsere Themen angeschaut haben und lösen konnten.

Da ich fest davon überzeugt bin, dass ein Therapeut/Berater andere Menschen nur so weit in ihren Prozessen begleiten kann, wie er/sie selbst in die Tiefe gegangen ist, sind die gemachten Erfahrungen heute Schätze. Ich "durfte" erleben, wie schlimm sich eine Partnerschaftskrise anfühlen kann, wie groß die Sorge und die Angst sein kann, dass die Familie zerbricht. Und gleichzeitig weiß ich heute aus eigener Erfahrung, dass aus einer Krise persönliches und gemeinsames Wachstum entstehen kann.

Vom Reit-Coach zum Paare-Coach

Nach dem Referendariat habe ich meine Verbeamtung ausgeschlagen und mich mit Paaren selbständig gemacht. Es waren Mensch-Pferd-Paare, die ich gecoacht habe.

Über die Jahre sind vertraute Beziehungen zwischen Pferdebesitzern, ihren Pferden und mir entstanden und so haben manche Pferdemenschen mir ihr Herz ausgeschüttet und mich anstelle von Themen rund ums Pferd auch um Rat bei Beziehungsproblemen mit dem Partner, den Kindern oder mit Kolleg*innen gefragt. Dann haben wir spontan eine systemische Aufstellung am Reitplatz oder eine Innere Kind Arbeit gemacht, Glaubenssätze verändert oder eine Longe zur eigenen Lebens-time-line umfunktioniert. Das Pferd zeigte sich stets als wunderbarer Spiegel für seine/n Besitzer*in - Pferde fühlen sehr fein mit ihrem Menschen mit und zeigen körpersprachlich deutlich, wie es ihnen geht, was sich stimmig für sie anfühlt. So begannen zwei Berufe sich auf natürliche Weise miteinander zu verbinden und mein Beruf als "Reit-Coach" wurde mit der Zeit immer vielfältiger - bis nach vielen Ausbildungen und Selbsterfahrungen das Begleiten von zwei Menschen, die als Paar durch´s Leben gehen, wie selbstverständlich in mein Leben kam.

Heute

Heute genieße ich es, Sie bei ihren Prozessen zu begleiten.

Petra Köpcke ist in Weiterbildung und Supervision bei:


Petra Köpcke ist Profilax-Trainerin:

Petra Köpcke ist EFT-Paarberaterin und Mitglied bei EFT Community Deutschland

Petra Köpcke ist Mitglied beim Heilpraktierverband: